Alois Rainer
Für Sie in den Bundestag

Baukindergeld muss verlängert werden


Das Baukindergeld hilft vielen jungen Familien bei der Verwirklichung ihres Traums vom Eigenheim. Damit das Programm seine volle Wirkung entfalten und auch den Wohnungsneubau stärker ankurbeln kann, gehört das Baukindergeld verlängert. Daher freue ich mich, dass im Haushalt 2021 900 Mio. Euro Fördermittel vorgesehen sind. 

 

Aktuell ist das Baukindergeld auf Kaufverträge und Baugenehmigungen, die bis zum 31. Dezember 2020 geschlossen oder erteilt wurden, befristet. Die bisherige Programmdauer von drei Jahren ist einfach zu kurz, um die positiven Effekte langfristig abzusichern. In der Union sind wir uns einig: wir wollen mit einer Verlängerung den finanziellen Spielraum nutzen, der mindestens bis zum Ende dieser Legislaturperiode ausgeschöpft werden kann. Viele Bauämter werden in diesen Wochen mit Anträgen überflutet. In Bayern wurden bereits mehr als 22.000 Anträge genehmigt und so gerade jungen Familien mit wenig Eigenkapital der Wohneigentumserwerb erleichtert. Die Fortsetzung des Baukindergelds verschafft den Behörden Erleichterung und den antragstellenden Familien Planungssicherheit. Wir haben in Deutschland nach wie vor eine sehr niedrige Wohneigentumsquote. Das zu verbessern dürfen wir auch in Krisenzeiten nicht vernachlässigen.