Alois Rainer
Für Sie in den Bundestag

KfW-Förderung auf historischem Höchststand


Kürzlich hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) aktuelle Zahlen für die Landkreise Regen, Straubing-Bogen sowie für die kreisfreie Stadt Straubing über die in 2020 vergebenen Fördersummen veröffentlicht. Insgesamt entfielen 226,6 Millionen Euro auf die Landkreise und die Stadt in Niederbayern. 3942 Mal wurden Fördermittel über die KfW für Bürgerinnen und Bürger in der Region bewilligt.

 

    

Ich freue mich, dass die Förderprogramme des Bundes, die über die KfW beantragt werden können, in der Bevölkerung sehr gut angenommen werden. Dadurch erhalten viele Unternehmer, aber auch Privatleute in dieser Zeit eine Zuwendung, mit der sie die Umsatzausfälle im gewissen Umfang kompensieren können. Denn ein nicht unerheblicher Teil der KfW-Fördermittel entfiel mit 35,7 Millionen Euro auf Straubing-Bogen, 14,8 Millionen Euro auf Straubing Stadt und 45,7 Millionen Euro auf den Landkreis Regen an KfW-Schnellkrediten.

Erfreulich ist, dass die Bewohner es Wahlkreises Fördermittel zur Energieeffizienz und erneuerbaren Energien insgesamt 2540 Mal beantragt haben. 163,2 Millionen Euro fielen auf die energieeffiziente Sanierung, das Bauen und den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Ich bin mir sicher, dass die Förderungen in diesem Bereich auch in den kommenden Jahren weiter zunehmen werden. Dafür werden wir im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages den Ausbau erneuerbarer Energien sowie die Ladesäuleninfrastruktur weiter voranbringen.

Ebenso wurden im Bereich Bauen und Wohnen insgesamt 24,1 Millionen Euro abgerufen. Diese fielen unter anderem auf das Baukindergeld oder das altersgerechte Umbauen, zur Beseitigung von Barrieren im Haus und zum Einbruchschutz.

Das Baukindergeld unterstützt Familien und Alleinerziehende beim Aufbau ihres Eigenheims. Familien mit einem Kind erhalten 12.000 Euro verteilt auf zehn Jahre. Voraussetzung ist ein Bruttojahreseinkommen unter 90.000 Euro, wobei die Grenze für jedes weitere Kind um 15.000 Euro ansteigt. Der Stichtag für das Baukindergeld ist der 31. März 2021. Die Baugenehmigung oder der unterschriebene Kaufvertrag muss innerhalb dieses Zeitraums datiert sein, die Antragstellung bei der KfW ist auch nach diesem Zeitpunkt noch möglich. Eine frühzeitige Einreichung der Unterlagen empfehle ich dennoch, da der Fördertopf begrenzt ist.

Ich freue mich sehr, dass diese Förderung in den Landkreisen bisher so gut angenommen wurde. Es empfiehlt sich für jeden, der für das Baukindergeld in Frage kommt, diese Möglichkeit wahrzunehmen und es zu beantragen.