Alois Rainer
Für Sie in den Bundestag

Eine Million Euro für die Thomas Wiser Häuser im Landkreis Straubing-Bogen


Je 500.000 Euro wurden für die Errichtung und Ausbau des Thomas Wiser Hauses in Parkstetten und einem weiteren Standort im Landkreis Straubing-Bogen in der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses im Deutschen Bundestag am 26.November 2020 bereitgestellt. Mein Dank gilt dem Leiter des Thomas Wiser Hauses Karl Heinz Weiß und meinem Bundestagskollegen Peter Aumer, MdB

26.11.2020: In Zeiten von Corona sind Kontakte und Begegnungen für viele Menschen ein hohes und rares Gut. Umso erfreulicher ist es, dass trotz der aktuellen Situation das menschliche Miteinander gefördert wird. Mit dem Ausbau und der Errichtung von zwei neuen Thomas Wiser Häusern soll Kindern und Jugendlichen ein Ort für Geborgenheit gegeben werden, wenn sie aufgrund ihrer familiären Situation oder der eigenen Entwicklung Unterstützung benötigen. In den Einrichtungen können sie in Wohngruppen betreut fachmännische Hilfe bekommen. Zusätzlich bietet das Thomas Wiser Haus auch heilpädagogische Mutter- Kind Wohngruppen sowie Tages- und Kleinkindgruppen an. Somit zielt das ganzheitliche Konzept nicht nur auf eine behütete und betreute Wohnsituation ab, sondern bemüht sich auch um die Reintegration von Kindern und Jugendlichen in ihre Familien durch ambulante Angebote.

Ich finde das Konzept sehr gut und schätze die Arbeit des Teams aus Erziehern, Heilpädagogen und Psychologen sehr. Mein besonderer Dank gilt dem Leiter Karl Heinz Weiß, der den Antrag auf Förderung für die Einrichtungen an zwei Standorten initiierte. Ein weiteres Thomas Wiser Haus gibt es bereits in Straubing.

Der Leiter des Thomas Wiser Hauses, Karl Heinz Weiß, erklärte zu der Förderung: „Nachdem in der Region ein Kinderheim geschlossen werden muss, freue ich mich natürlich umso mehr, dass wir unter der Trägerschaft der Thomas Wiser Häuser nun zeitnah die Umsetzung von zwei neuen Häusern planen können. Besonders froh bin ich aber darüber, dass die Kinder auch in der Zukunft gut aufgehoben sind und betreut werden können.“

 

Der Hauptsitz des Thomas Wiser Hauses liegt in Regenstauf. Daher war auch mein Bundestagskollege Peter Aumer, MdB maßgeblich an der Unterstützung des Förderantrages beteiligt. Ich bedanke mich herzlich für die Unterstützung der beiden. Ohne ihr Zutun wäre ein solches Projekt heute nicht umsetzbar gewesen. 

 

Seite drucken
Zurück